Liga von Prizren

Die Liga von Prizren (Lidhjen e Prizrenit) war eine im Jahr 1878 im heutigen kosovarischen Prizren gegründete Vereinigung albanischer Intellektueller, die es sich zum Ziel gesetzt hatte, die Aufteilung von Albanern bewohnter Gebiete durch politischen und militärischen Druck zu verhindern.

Kosovo Albanische Liga von Prizren

Albanische Liga (Lidhjen e Prizrenit)

1978 wurde der Komplex in ein Museum der Liga der Prizren umgewandelt. Nach dem Vertrag von San Stefano formierten sich spontan lokale albanische Verteidigungskomitees in den Vilâyets Shkodra, Kosova und Monastir. Am 10. Juni 1878 versammelten sich über 300 albanische Delegierte in Prizren, um gemeinsam gegen die Abtretung albanischer Territorien an die Nachbarstaaten vorzugehen.

Die Versammlung gründete die Albanische Liga, die auch Liga von Prizren genannt wurde. Außenpolitische Ziele der Liga waren die Verhinderung von Gebietsabtretungen, die Rückgabe der besetzten osmanischen Gebiete, die Entsendung einer Delegation zum Berliner Kongress und eine Autonomie für die von Albanern bewohnten Gebiete innerhalb des Osmanischen Reichs.

Eine ihrer ersten Maßnahmen war die Erstellung eines Memorandums an den Earl of Beaconsfield, den britischen Vertreter auf dem Berliner Kongress.
In ihm formulierten sie: „Genauso, wie wir keine Türken sind oder sein wollen, werden wir uns mit all unserer Kraft jedem widersetzen, der aus uns Slawen, Österreicher oder Griechen machen will. Wir wollen Albaner sein.“
Während die vom Königreich Serbien besetzten Gebiete aufgegeben wurden, verteidigten die Truppen der Liga diejenigen Gebiete, die dem Fürstentum Montenegro zugesprochen worden waren, sowie die vom Königreich Griechenland beanspruchten Städte Janina und Preveza in der Region Epirus.
Zu den wichtigsten Mitgliedern der Liga gehörten Abdyl Frashëri, Sulejman Vokshi, Pashko Vasa, Idriz Seferi, Isa Boletini, Ymer Prizreni und viele weitere. Frashëri wurde zum Präsidenten der Liga, zum Vorsitzenden der Außenkommission und zum ausländischen Vertreter der albanischen Interessen gekürt. Vokshi übernahm die Finanzkommission und Vasa war Stellvertreter Frashëris im Ausland.
Da die Liga die Abtretung von albanisch besiedeltem Gebiet nicht verhindern konnte, begann sie sich auf die Durchsetzung von innenpolitischen Forderungen zu konzentrieren. Diese waren von den nordostalbanischen Ligaführern in Prizren präsentiert worden und setzten sich vor allem für eine autonome Provinz der albanischen Landesteile mit albanischen Beamten ein. Dazu sollten die vier Vilâyets Yanya (heutige Stadt Ioannina), Kosova, Manastır und İşkodra (heutige Stadt Shkodra) in einer Provinz vereinigt werden, und die albanische Sprache als Verwaltungssprache eingeführt werden. Die Wahl des Walis dieser Provinz sollte der Sultan vornehmen, die Provinz-Einkünfte sollten zum Großteil in der Provinz verbleiben. Im Oktober 1880 wurden diese Punkte auch von Vertretern aus ganz Albanien in der Stadt Dibra angenommen. Nachdem diese Reformvorschläge aber am Widerstand zentralistischer Kreise gescheitert waren, übernahm das Ligakomitee bis zum Frühjahr 1881 die Regierungsgewalt und die Verwaltung des Vilayet Kosovo. Die türkische Regierung reagierte mit der Entsendung von Truppen, die die Ligamitglieder verhaften und in entfernten Provinzen internieren ließ. Der Ligapräsident Abdyl Frashëri wurde sogar zum Tode verurteilt, doch seine Strafe wurde später abgemildert. Die Herrschaft der Liga war damit endgültig zerstört und die Folge war eine verstärkte kulturelle Emanzipation, die jedoch auch immer wieder von lokalen Unruhen begleitet war.


Top Spar-Angebote für unsere Besucher in den folgenden Ländern:

Wir haben die besten Angebote für Sie ausgesucht in Sachen Versicherungen, Smartphones, Internet-Anbietern, Top-Krediten, Online-shops u. v. m.

Fotogalerie

Senden Sie uns Ihre schönsten Kosovo Fotos. Wir zeigen die schönsten Bilder aus der Region.

Liga von Prizren Büste 1878
Albanische Liga Prizren Kosovo
Albanische Liga Museum
Albanische Liga Prizren Nacht
Liga von Prizren Museum

Flüge

Mehrere europäische Fluggesellschaften bieten Direktflüge von ihren Drehkreuzen zum internationalen Flughafen von Prishtina. Der internationale Flughafen Prishtina liegt 18 km südwestlich von Prishtina.

Info

Reiseführer

Führungen machen Spaß! Sie werden nicht nur viel über den Ort lernen, den Sie besuchen, sondern auch überrascht, amüsiert und begeistert sein, wenn Sie mit einem guten Reiseführer die Freuden des Kosovo entdecken.

Info

Hotels

Unterkünfte in Kosovo sind günstig, sodass ihr sogar gehobene Hotels zu niedrigen Preisen finden könnt. Richtig sparen könnt ihr, wenn ihr euch für ein Hostel oder privates Apartment entscheidet.

Info

Newsletter - kosovo-urlaub.de

Es gibt viel zu entdecken!

Abonnieren Sie den Newsletter, um immer über unsere neuesten Nachrichten und Angebote informiert zu sein.


Wir benötigen Ihre Unterstützung bei diesem Projekt.



Mehr dazu hier ...